Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv


Seite weiterempfehlen
Aktuell
30.06.12 - 11:17 Uhr

Zärtliche Leidenschaft


Der Pianist Marco Alesi gastierte im Emailwerk im Rahmen des Sommerfestivals "ÜberNsee". Eine (zu) kleine Gästeschar, die sich an diesem (zu) heißen Sommerabend eingefunden hatte, erlebte ganz großes Piano.

 

Denn der italienische Pianist erwies sich an diesem Abend als ganz großer Interpret mit einer fulminanten Virtuosität. Dank seines feinen Anschlags verfügt er über eine sehr breite Palette, manchmal schien er mit den Tasten förmlich zu malen. Dass er auf einem Fazioli- und nicht auf einem Steinway-Konzertflügel spielte, gab der Musik noch einmal eine besondere Tönung. Manchmal schien Alesi sogar mit dem F278 zu verschmelzen, gerade in den magischen Momenten dunkelster Klangfarbe, wo er den Blick nach oben richtete, um innezuhalten und dem Ton nachzuhorchen.

 

Marco Alesi spielte, als bräuchte er keine Technik - mal zart und tänzerisch, mal voller leidenschaftlicher Energie. Dabei erwies er sich als Meister der Nuancen zwischen heiter und melancholisch. Eine Meisterleistung, denn die musikalische Spanne reichte von Ennio Morricones "1900’s Madness" bis zu "Isoldes Liebestod" von Richard Wagner. Dabei ging es nicht nur um technisch virtuose Brillanz, hier ging innigster Ausdruck, Kraft und Leidenschaft eine besondere Symbiose ein. Dieser Mann besitzt die Fähigkeit, große musikalische Spannungsbögen zu bauen.

 

Der Weg zum Herzen des Hörers ist steinig und weit. Nur wenigen Musikern ist es gegeben, das Geröll wegzuspielen und die Seele der Menschen direkt zu berühren. Marco Alesi ist einer davon.

(lf)

 











<- Zurück zu: Aktuell